Fusilade® Max
Maximale Wirkung in vielen Kulturen.

Selektives Nachauflauf-Herbizid gegen Ungräser im Acker-, Gemüse- , Obst-, Hopfen und Zierpflanzenbau sowie im Forst.

Amtl. Pfl. Reg. Nr. 2790
Handelsformen: 1 Liter, 5 Liter

Wirkstoff

Fluazifop-P 107 g/l (11.4 Gew.-%) als Fluazifop-P-butyl 125 g/l (13,4 Gew.-%), Emulgierbares Konzentrat (EC)

Wirkungsweise
Der Wirkstoff von FUSILADE MAX wird über die Blätter der Ungräser aufgenommen und im Saftstrom (Phloem und Xylem) der Pflanzen verteilt. Die Wirkung zeigt sich durch ein Vergilben der Blätter, einen rasch einsetzenden Wachstumsstillstand und das Absterben der Ungräser.

Klassifikation des/der Wirkstoffe(s) gemäß Herbicide Resistance Action Committee (HRAC)
Wirkmechanismus (HRAC-Gruppe): A

Wirkungsspektrum
Ausfallgetreide und Einjährige Ungräser, ausgenommen Einjähriges Rispengras, zur Nachauflaufbehandlung sowie Quecke zur Nachauflaufbehandlung.

Kulturverträglichkeit
FUSILADE MAX erwies sich für alle geprüften breitblättrigen Kulturen und Rotschwingel, unabhängig von deren Wachstumsstadium, sowie in allen geprüften Forstkulturen als voll verträglich.

Zugelassene Anwendungen

Von der Zulassungsbehörde zugelassene Indikationen

Ackerbau

Kultur Schadorganismus/Zweckbestimmung
Ackerbohne Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Ackerbohne Quecke (Agropyron repens)
Beta-Rüben Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Beta-Rüben Quecke (Agropyron repens)
Futtererbse Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Futtererbse Quecke (Agropyron repens)
Kartoffel Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Kartoffel Quecke (Agropyron repens)
Sonnenblume Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Winterraps Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Winterraps Quecke (Agropyron repens)

Gemüsebau

Kultur Schadorganismus/Zweckbestimmung
Karotten Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe

Zierpflanzenbau

Kultur Schadorganismus/Zweckbestimmung
Ziergehölze Einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Baumschulen Einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe

Forst

Kultur Schadorganismus/Zweckbestimmung
Forst Einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe

Ausweitung auf geringfügige Verwendung gemäß Artikel 51
Mögliche Schäden an der Kultur liegen im Verantwortungsbereich des Anwenders. Vor dem Mitteleinsatz ist daher die Pflanzenverträglichkeit und Wirksamkeit unter den betriebsspezifischen Bedingungen zu prüfen.

Ackerbau

Kultur Schadorganismus/Zweckbestimmung
Lein Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Lein Quecke (Agropyron repens)
Lein
(Nutzung als Nachwachsender Rohstoff, Saatguterzeugung)
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Lein
(Nutzung als Nachwachsender Rohstoff, Saatguterzeugung)
Quecke (Agropyron repens)
Lupine-Arten
(Nicht für die Erzeugung von Nahrungsmitteln)
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Lupine-Arten
(Nicht für die Erzeugung von Nahrungsmitteln)
Quecke (Agropyron repens)
Lupine-Arten
(Saatguterzeugung)
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Lupine-Arten
(Saatguterzeugung)
Quecke (Agropyron repens)
Mariendistel Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Mariendistel Quecke (Agropyron repens)
Markstammkohl (Saatguterzeugung),
Kleearten (Saatguterzeugung),
Luzerne (Saatguterzeugung),
Ölrettich (Saatguterzeugung),
Krambe (Saatguterzeugung),
Leindotter (Saatguterzeugung),
Buchweizen (Saatguterzeugung)
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Markstammkohl (Saatguterzeugung),
Kleearten (Saatguterzeugung),
Luzerne (Saatguterzeugung),
Ölrettich (Saatguterzeugung),
Krambe (Saatguterzeugung),
Leindotter (Saatguterzeugung),
Buchweizen (Saatguterzeugung)
Quecke (Agropyron repens)
Mohn Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Mohn Quecke (Agropyron repens)
Ölkürbis Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Ölkürbis Quecke (Agropyron repens)
Rotschwingel (Saatguterzeugung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Rotschwingel (Saatguterzeugung) Quecke (Agropyron repens)
Saflor (Samennutzung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Saflor (Samennutzung) Quecke (Agropyron repens)
Schafschwingel (Saatguterzeugung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Schafschwingel (Saatguterzeugung) Quecke (Agropyron repens)
Senf-Arten (zur Samennutzung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Sojabohne Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Sojabohne Quecke (Agropyron repens)
Tabak Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Wicken (Saatguterzeugung) Quecke (Agropyron repens)
Wicken (Saatguterzeugung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe

Hopfenbau

Kultur Schadorganismus/Zweckbestimmung
Hopfen Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Hopfen Quecke (Agropyron repens)
Anis (Samennutzung), Fenchel (Samennutzung), Koriander (Samennutzung), Kümmel (Samennutzung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Anis (Samennutzung), Fenchel (Samennutzung), Koriander (Samennutzung), Kümmel (Samennutzung) Quecke (Agropyron repens)
Chicoree Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Chicoree Quecke (Agropyron repens)
Ginkgo (für pharmazeutische Zwecke) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Erbse, Verwendung als Frischgemüse, Bohnen, mit Hülsen, Verwendung als Frischgemüse Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Erbse, Verwendung als Frischgemüse, Bohnen, mit Hülsen, Verwendung als Frischgemüse Quecke (Agropyron repens)
Johanniskraut Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Johanniskraut Quecke (Agropyron repens)
Knollensellerie, Stangensellerie Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Knollensellerie Quecke (Agropyron repens)
Kopfsalat, Endivie Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Kopfsalat, Endivie Quecke (Agropyron repens)
Kräuter (frisch), Gewürzfenchel Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Gewürzfenchel Quecke (Agropyron repens)
Kräuter (Saatguterzeugung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Kräuter (Saatguterzeugung) Quecke (Agropyron repens)
Kren Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Kren Quecke (Agropyron repens)
Kresse (Saatguterzeugung), Linse (Saatguterzeugung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Kresse (Saatguterzeugung), Linse (Saatguterzeugung) Quecke (Agropyron repens)
Nachtkerze, Schwarzkümmel (zur Samennutzung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Pastinaken, Schwarzwurzel Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Pastinaken, Schwarzwurzel Quecke (Agropyron repens)
Primula-Arten (für pharmazeutische Zwecke) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Radieschen, Rettich Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Rote Rübe Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Rote Rübe Quecke (Agropyron repens)
Rucola-Arten Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Rucola-Arten Quecke (Agropyron repens)
Schalotten Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Schalotten Quecke (Agropyron repens)
Spargel Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Spargel Quecke (Agropyron repens)
Spinat Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Wurzelpetersilie, Wurzelzichorie Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Wurzelpetersilie, Wurzelzichorie Quecke (Agropyron repens)
Zwiebel, Knoblauch Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Zwiebel, Knoblauch Quecke (Agropyron repens)

Obstbau

Kultur Schadorganismus/Zweckbestimmung
Beerenobst (ausgenommen Johannisbeeren) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Beerenobst (ausgenommen Johannisbeeren) Quecke (Agropyron repens)
Erdbeeren Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Kernobst, Steinobst, Schalenobst Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe
Kernobst, Steinobst, Schalenobst Quecke (Agropyron repens)

Hinweise zur sachgerechten Anwendung

Wasseraufwandmenge
200-400 l/ha

Anzahl der Anwendungen
Maximal 1 pro Indikation.
Für Kernobst, Steinobst, Schalenobst, Beerenobst außer Johannisbeeren und für Erdbeeren gilt:
Nicht mehr als eine Anwendung pro Jahr und Kultur, auch keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Fluazifop-P enthalten

Anwendungsart
Spritzen

Eine Nachbaufrist in Tagen ist nicht festgesetzt.
Die festgesetzten Wartefristen in Tagen sind – sofern festgesetzt - bei den jeweiligen Indikationen angegeben

Schaderreger Kultur Aufwandmenge
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Ackerbohne Aufwandmenge: 1,5 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, bis zum Stadium 50 (Blütenknospen vorhanden, jedoch von Blättern umhüllt) der Kultur, Nach dem Auflaufen der Kultur
Quecke
(Agropyron repens)
Ackerbohne Aufwandmenge: 2,0 l/ha Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke, bis zum Stadium 50 (Blütenknospen von Blättern umhüllt) der Kultur, Nach dem Auflaufen der Kultur
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Anis (Samennutzung), Fenchel (Samennutzung), Koriander (Samennutzung), Kümmel (Samennutzung) Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Quecke
(Agropyron repens)
Anis (Samennutzung), Fenchel (Samennutzung), Koriander (Samennutzung), Kümmel (Samennutzung) Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Baumschulen, Forst Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) der Ungräser, ab dem Pflanzjahr bzw. nach dem Austrieb der Gehölze
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Beerenobst
(ausgenommen Johannisbeeren)
Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Vor der Blüte oder nach der Ernte der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Beerenobst
(ausgenommen Johannisbeeren)
Quecke (Agropyron repens) Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Vor der Blüte oder nach der Ernte der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Beta-Rüben Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, nach dem Auflaufen bis Reihenschluss der Kultur
Wartefrist in Tagen: 90
Quecke
(Agropyron repens)
Beta-Rüben Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke, nach dem Auflaufen bis Reihenschluss der Kultur
Wartefrist in Tagen: 90
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Chicoree Aufwandmenge: 1,5 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bis Reihenschluss der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 42
Quecke
(Agropyron repens)
Chicoree Aufwandmenge: 2 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bis Reihenschluss der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Erdbeeren Aufwandmenge: 1,5 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Vor der Blüte oder nach der Ernte der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 42
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Futtererbsen Aufwandmenge: 1,5 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, nach dem Auflaufen der Kultur
Quecke
(Agropyron repens)
Futtererbsen Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, nach dem Auflaufen der Kultur
Für pharmazeutische Zwecke Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Ginkgo Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetationsperiode
Anwendungsart: Spritzen als Zwischenreihenbehandlung
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Hopfen Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Kultur nach dem Aufleiten, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 28
Quecke
(Agropyron repens)
Hopfen Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Kultur nach dem Aufleiten, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 28
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Erbse, Verwendung als Frischgemüse Bohnen, mit Hülsen, Verwendung als Frischgemüse Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 28
Quecke
(Agropyron repens)
Erbse, Verwendung als Frischgemüse Bohnen, mit Hülsen, Verwendung als Frischgemüse Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 28
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Johanniskraut Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Quecke
(Agropyron repens)
Johanniskraut Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Karotten Aufwandmenge: 1,5 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, Nach dem Auflaufen der Kultur
Wartefrist in Tagen: 49
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Kartoffel Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bis Stadium 29 (9 und mehr basale Seitentriebe gebildet) der Kultur, max. 40 % des Bodens durch die Kultur bedeckt
Wartefrist in Tagen: 90
Quecke
(Agropyron repens)
Kartoffel Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bis Stadium 29 (9 und mehr basale Seitentriebe gebildet) der Kultur, max. 40 % des Bodens durch die Kultur bedeckt
Wartefrist in Tagen: 90
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Kernobst, Steinobst, Schalenobst Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Bis Reifebeginn der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 28
Quecke
(Agropyron repens)
Kernobst, Steinobst, Schalenobst Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Bis Reifebeginn der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 28
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Knollensellerie, Stangensellerie Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, Nach dem Pflanzen
Wartefrist in Tagen: 50 (Stangensellerie)
Quecke
(Agropyron repens)
Knollensellerie Aufwandmenge: 2 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Pflanzen der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder bei ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 49
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Kopfsalat, Endivie Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen/Pflanzen der Kultur, bis beginnende Kopfbildung (Stadium 41) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 42
Quecke
(Agropyron repens)
Kopfsalat, Endivie Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen/Pflanzen der Kultur, bis beginnende Kopfbildung (Stadium 41) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 42
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Kräuter (frisch), Gewürzfenchel Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum 3-Blattstadium (Stadium 13) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 21
Quecke
(Agropyron repens)
Gewürzfenchel Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum 3-Blattstadium (Stadium 13) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 21
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Kräuter (Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum 3-Blattstadium (Stadium 13) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Quecke
(Agropyron repens)
Kräuter (Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum 3-Blattstadium (Stadium 13) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Kren Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Austrieb der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 49
Quecke
(Agropyron repens)
Kren Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Austrieb der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 49
Quecke
(Agropyron repens)
Kresse (Saatguterzeugung), Linse (Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Kresse (Saatguterzeugung), Linse (Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Lein Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 90
Quecke
(Agropyron repens)
Lein Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 90
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Lein (Nutzung als Nachwachsender Rohstoff, Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 1 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Quecke
(Agropyron repens)
Lein (Nutzung als Nachwachsender Rohstoff, Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 2 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder bei ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Lupine-Arten (Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Quecke
(Agropyron repens)
Lupine-Arten (Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Lupine-Arten
Nicht für die Erzeugung von Nahrungsmitteln
Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, ab Stadium 13 (3-Blattstadium) der Kultur
Quecke
(Agropyron repens)
Lupine-Arten
Nicht für die Erzeugung von Nahrungsmitteln
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 – 20 cm Wuchshöhe der Quecke, ab Stadium 13 (3-Blattstadium) der Kultur
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Mariendistel Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 90
Quecke
(Agropyron repens)
Mariendistel Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 90
Quecke
(Agropyron repens)
Markstammkohl (Saatguterzeugung), Kleearten (Saatguterzeugung), Luzerne (Saatguterzeugung), Ölrettich (Saatguterzeugung), Krambe (Saatguterzeugung), Leindotter (Saatguterzeugung) Buchweizen (Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Markstammkohl (Saatguterzeugung), Kleearten (Saatguterzeugung), Luzerne (Saatguterzeugung), Ölrettich (Saatguterzeugung), Krambe (Saatguterzeugung), Leindotter (Saatguterzeugung) Buchweizen (Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Mohn Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur
Quecke
(Agropyron repens)
Mohn Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Nachtkerze, Schwarzkümmel
zur Samennutzung
Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, bis Stadium 39 (Ende des Rosettenstadiums) der Kultur
Quecke
(Agropyron repens)
Ölkürbis Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Ölkürbis Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, Nach dem Auflaufen der Kultur
Quecke
(Agropyron repens)
Pastinaken, Schwarzwurzel Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 49
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Pastinaken, Schwarzwurzel Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 49
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Primula-Arten
Für pharmazeutische Zwecke
Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach der Ernte
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Radieschen, Rettich Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, Nach dem Auflaufen der Kultur
Wartefrist in Tagen: 35
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Rote Rübe
(inkl. weißer und gelber Formen)
Aufwandmenge: 1 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur bis Reihenschluss der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 90
Quecke
(Agropyron repens)
Rote Rübe
(inkl. weißer und gelber Formen)
Aufwandmenge: 2 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis Reihenschluss der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder bei ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 90
Quecke
(Agropyron repens)
Rotschwingel
(Saatguterzeugung)
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis Stadium 29 (9 oder mehr Seitensprosse sichtbar; 9 oder mehr Bestockungstriebe sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 – 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Rotschwingel
(Saatguterzeugung)
Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, Während der Vegetationsperiode, Nach der Ernte der Deckfrucht, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Rucola-Arten Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, Nach dem Auflaufen der Kultur
Wartefrist in Tagen: 42
Quecke
(Agropyron repens)
Rucola-Arten Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 – 20 cm Wuchshöhe der Quecke, nach dem Auflaufen der Kultur
Wartefrist in Tagen: 42
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Saflor
(Samennutzung)
Aufwandmenge: 1 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 50 (vor der Blüte), Nach dem Auflaufen bzw. nach dem Stecken der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Quecke
(Agropyron repens)
Saflor
(Samennutzung)
Aufwandmenge: 2 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum Stadium 50 (vor der Blüte), Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4- Blattstadium) oder bei ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Schafschwingel
(Saatguterzeugung)
Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis Stadium 29 (9 oder mehr Seitensprosse sichtbar; 9 oder mehr Bestockungstriebe sichtbar) der Kultur,Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Quecke
(Agropyron repens)
Schafschwingel
(Saatguterzeugung)
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis Stadium 29 (9 oder mehr Seitensprosse sichtbar; 9 oder mehr Bestockungstriebe sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 – 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Schalotten Aufwandmenge: 1 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bzw. nach dem Stecken der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 28
Quecke
(Agropyron repens)
Schalotten Aufwandmenge: 2 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bzw. nach dem Stecken der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4- Blattstadium) oder bei ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 28
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Senf-Arten
zur Samennutzung
Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, Nach dem Auflaufen der Kultur, bis Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Sojabohne Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, bis Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur
Quecke
(Agropyron repens)
Sojabohne Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 – 20 cm Wuchshöhe der Quecke, bis Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Sonnenblume Aufwandmenge: 1,5 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser, bis zum Stadium 19 (9-Blattstadium) der Kultur, Nach dem Auflaufen der Kultur
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Spargel Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, in Junganlagen oder nach der Ernte, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Quecke
(Agropyron repens)
Spargel Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, In Junganlagen oder nach der Ernte, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Spinat Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis zum 3-Blattstadium (Stadium 13) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 21
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Tabak Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Pflanzen der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 21
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe bis Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur Wicken (Saatguterzeugung) Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Quecke
(Agropyron repens)
Wicken
(Saatguterzeugung)
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur, bis Stadium 51 (erste Blütenknospen sichtbar) der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 – 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Winterraps Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bis Stadium 50 (vor der Blüte) der Kultur
Quecke
(Agropyron repens)
Winterraps Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bis Stadium 50 (vor der Blüte) der Kultur
Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Wurzelpetersilie, Wurzelzichorie Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bis Reihenschluss der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 49
Quecke
(Agropyron repens)
Wurzelpetersilie, Wurzelzichorie Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen bis Reihenschluss der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 49
Einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Ziergehölze Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) der Ungräser, Ab dem Pflanzjahr bzw. nach dem Austrieb der Gehölze
Einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe Zwiebel, Knoblauch Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur bzw. nach dem Stecken der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 21 (Beginn der Bestockung) der Ungräser
Wartefrist in Tagen: 28
Quecke
(Agropyron repens)
Zwiebel, Knoblauch Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Anwendungszeitpunkt: Nach dem Auflaufen der Kultur bzw. nach dem Stecken der Kultur, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) oder ca. 15 - 20 cm Wuchshöhe der Quecke
Wartefrist in Tagen: 28

Von der Zulassungsbehörde bestimmte Auflagen

Für die Anwendung in Forst gilt:
Bei Vorhandensein von Waldbeeren (z.B. Himbeeren, Heidelbeeren, Holunderbeeren) Behandlung nur bis zum Beginn der Beerenblüte bzw. nach der Beerenernte; andernfalls dafür Sorge tragen, dass die Beeren nicht zum Verzehr gelangen.

Für die Anwendungen in Markstammkohl, Kleearten, Luzerne, Ölrettich, Krambe, Leindotter, Buchweizen sowie Rotschwingel gegen einjährige einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjährige Rispe gilt:
Im Behandlungsjahr anfallendes Erntegut/Mähgut darf nicht als Lebens- und/oder Futtermittel verwendet werden.

Für die Anwendung in Lupine-Arten (nicht für die Erzeugung von Nahrungsmitteln) gilt:
Erntegut nicht verzehren.

Für die Anwendung in Ginkgo gilt:
Grüne Teile der Kulturpflanzen (wie z.B. nicht verholzte Pflanzenteile und Blattorgane) dürfen weder direkt noch indirekt durch Spritzflüssigkeit getroffen werden, andernfalls sind Schäden an der Kulturpflanze möglich.

Für die Anwendung gegen Quecke (ausgenommen Ziergehölze, Baumschulen, Forst und Ölkürbis) gilt:
Das Mittel besitzt keine nachhaltige Wirkung. Niederhaltung zwecks Führung der Kultur möglich.

Resistenzmanagement
Fusilade® Max enthält den Wirkstoff Fluazifop-p. Fluazifop-p gehört zur Gruppe der ACCase Hemmer, der Wirkmechanismus ist in die Gruppe A der HRAC-Klassifizierung eingestuft.
Weitere Informationen siehe Internet http://www.plantprotection.org. Wenn diese Herbizide über mehrere Jahre auf demselben Feld eingesetzt werden, ist regional eine Selektion von resistenten Biotypen potenziell möglich. Geeignete Resistenzvermeidungsstrategien sind zu berücksichtigen, wie z.B.:

Nachbau
Nach dem bestimmungsgemäßen und sachgerechten Einsatz von FUSILADE MAX können im Rahmen der üblichen Fruchtfolge alle Kulturen (auch bei vorzeitigem Umbruch) unter Berücksichtigung der Wartefrist nachgebaut werden. Die Aussaat von Getreide nach Umbruch mit FUSILADE MAX behandelten Kultur ist ab vier Wochen nach Anwendung ohne Gefahr möglich.

Anwendungstechnik

Ausbringgerät
Spritzgerät regelmäßig auf einem Prüfstand testen lassen. Gerät auslitern und den gewünschten Düsenausstoß kontrollieren.

Ansetzvorgang
Spritzflüssigkeitsreste sind zu vermeiden. Es ist nur so viel Spritzflüssigkeit anzusetzen, wie tatsächlich benötigt wird. Es ist daher sinnvoll, die erforderliche Spritzflüssigkeitsmenge genau zu berechnen. Insbesondere bei größeren Spritzbehältern bietet sich die Verwendung eines Durchflussmengenmessgerätes bei der Tankbefüllung an. Beim Ansetzvorgang wird die Verwendung von üblicher Schutzausrüstung empfohlen.

  1. Tank mit der Hälfte der benötigten Wassermenge füllen.
  2. Rührwerk einschalten (Nenndrehzahl).
  3. Produkt vor dem Einfüllen kräftig schütteln!
  4. Produkt über das Einspülsieb oder direkt in den Tank geben.
  5. Entleerte Präparatbehälter sorgfältig ausspülen und Spülwasser der Spritzflüssigkeit beigeben.
  6. Tank mit Wasser auffüllen.
  7. Spritzflüssigkeit sofort nach dem Ansetzen bei laufendem Rührwerk ausbringen.

Mischbarkeit
FUSILADE MAX ist mit Herbiziden mischbar, unter ungünstigen Bedingungen kann bei Tank-Mischung mit Herbiziden die Gräserleistung von FUSILADE MAX reduziert sein. Das ist auch möglich wenn zur Anwendung von FUSILADE MAX weniger als 1 Woche Abstand eingehalten wurde. Weiterhin ist FUSILADE MAX mit Insektiziden wie z.B.: Kaiso® Sorbie oder Bulldock® sowie mit zahlreichen Fungiziden wie z.B.: Mystic® 250 EW sowie mit Wachstumreglern mischbar. Der Zusatz von Blattdüngern (z. B. Solubor, Bittersalz, Mangansulfat) ist möglich.
FUSILADE MAX kann in Kartoffeln und Winterraps gemeinsam mit AHL ausgebracht werden, wenn AHL zuvor mit Wasser (mind. 200 l/ha) im Verhältnis 1:9 verdünnt worden ist. Maximal 10 kg N/ha, bzw. 30 l/ha AHL zumischen. Bei der Anwendung in Kartoffeln ist auf eine ausreichende Wachsschicht zu achten.
Es empfiehlt sich, Mischpartner in fester Form als Erstes in den Tank zu geben.
Mischungen umgehend ausbringen. Standzeiten vermeiden. Während Arbeitspausen Rührwerk laufen lassen.
Gebrauchsanleitungen der Mischpartner sind zu beachten.
Für eventuelle negative Auswirkungen durch von uns nicht empfohlene Tankmischungen, insbesondere Mehrfachmischungen, haften wir nicht, da nicht alle in Betracht kommenden Mischungen geprüft werden können.

Spritztechnik
In Feldfrüchten wie Rüben, Raps, Möhren, Futtererbsen, Ackerbohnen, Rotschwingel, Erdbeeren und Sonnenblumen sowie in Ziergehölzen, Baumschulen und im Forst beträgt die empfohlene Wasseraufwandmenge 200 - 400 l/ha.
Auf ausreichende und gleichmäßige Benetzung der Ungräser ist zu achten.
Wenn bei späterer Anwendung von FUSILADE MAX stark entwickelte Kulturpflanzenbestände die Ungräser schon teilweise abschirmen, ist mit Wirkungsminderung zu rechnen.
Abdrift und Überdosierungen sind zu vermeiden.

Ausbringung der Spritzflüssigkeit
Ständige Kontrolle des Spritzflüssigkeitsverbrauches während der Arbeit in Bezug zur behandelten Fläche. Ein Durchfluss- und Dosier mess gerät bietet sich als technisches Hilfsmittel an. Während der Fahrt und während der Ausbringung Rührwerk laufen lassen. Nach Arbeits pausen Spritzbrühe erneut sorgfältig aufrühren.

Spritzenreinigung
Nach Beendigung der Spritzung muss das Gerät sorgfältig gereinigt werden:

Die grobe Reinigung von Spritzen mit Wasser und Waschbürste auf dem Feld vornehmen. Reste von Reinigungswasser nicht über die Hofabläufe in die Kanalisation und Gewässer gelangen lassen.
Spritzgeräte regelmäßig auf einem Prüfstand testen lassen.

Maßnahmen im Unglücksfall

Erste Hilfe

Hinweise für den Arzt
Ein spezifisches Antidot ist nicht bekannt. Symptomatische Therapie anwenden.
Toxikologische Beratung in Fällen von Vergiftung:
Vergiftungsinformationszentrale in Wien: Tel.-Nr. 01-4064343.
Notfalltelefon für allgemeine Notfälle (Unfall, Brand, Umwelt-/Ökologieereignisse): Tel.-Nr. 0800-4357796.

Lagerung und Entsorgung

Lagerung
Getrennt von Lebens- und Futtermitteln sowie unzugänglich für Kinder und nur in der verschlossenen Originalverpackung aufbewahren.
Trocken aufbewahren und Produkt nicht unter 0 °C und nicht über 35 °C lagern.

Entsorgung
Originalverpackung oder entleerte Behälter nicht zu anderen Zwecken verwenden. Inhalt / Behälter einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen.

Besondere Hinweise zur Beachtung
Durch sorgfältige Prüfung ist erwiesen, dass das Produkt bei Einhaltung unserer Gebrauchsanleitung für die empfohlenen Zwecke geeignet ist. Da die Lagerung und Anwendung außerhalb unseres Einflusses liegen und wir nicht alle diesbezüglichen Gegebenheiten voraussehen können, schließen wir jegliche Haftung für eventuelle Schäden aus der Lagerung und Anwendung aus. Wir haften für gleichbleibende Qualität des Produktes, das Lagerungs- und Anwendungsrisiko tragen wir nicht.
Vielfältige, insbesondere auch örtlich oder regional bedingte, Einflussfaktoren können die Wirkung des Produkts beeinflussen. Hierzu gehören z. B. Witterungs- und Bodenverhältnisse, Kulturpflanzensorten, Fruchtfolge, Behandlungstermine, Aufwandmengen, Mischungen mit anderen Produkten, Auftreten wirkstoffresistenter Organismen (wie z. B. Pilzstämme, Pflanzen, Insekten), Spritztechnik etc. Unter besonders ungünstigen Bedingungen kann deshalb eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels oder eine Schädigung an Kulturpflanzen nicht ausgeschlossen werden. Für solche Folgen kann der Hersteller oder Vertreiber keine Haftung übernehmen.

Gefahrenhinweise

Achtung